Nachruf Albert Linse

Albert Linse an seinem 80. GeburtstagAm 26. Februar 2015 ist unser langjähriger Mitspieler Albert Linse im Alter von 89 Jahren verstorben. Schon seit den sechziger Jahren war er als Violinist Mitglied im Strohgäu-Sinfonieorchester und spielte bis ins hohe Alter. Aber er war nicht nur Geiger und Bratschist mit Herz und Seele, er war auch ein sehr guter Klavierspieler; in Hemmingen war er mehr als 40 Jahre als Organist in der dortigen Georgskirche tätig. Beruflich hatte er allerdings mit Musik nichts zu tun; er war Diplom-Ingenieur und als Ministerialrat verantwortlich für den Bau von Autobahn-Brücken und -tunnels in Baden-Württemberg.

Albert nahm jahrzehntelang an allen Konzerten und Konzertreisen des Orchesters teil, und später, als passives Mitglied, wollte er stets über unser Orchester informiert sein. Mit seinem Tod geht ein Kapitel unserer Orchesterchronik zu Ende: er gehörte zu den „Alten“, die tief im Orchester verwurzelt waren und die ersten Schritte vom Kammer- zum Sinfonie-Orchester miterlebt und mitgestaltet haben.