Das Strohgäu Sinfonieorchester

Wir sind ein Liebhaber-Sinfonieorchester mit Spielern aus allen Berufsständen und Altersgruppen. Das Strohgäu-Sinfonieorchester wurde 1950 als kleines Salonorchester gegründet. Mittlerweile hat sich das Orchester zu einem ausgewachsenen Sinfonieorchester entwickelt, das sich im Landkreis Ludwigsburg und darüber hinaus einen angesehenen Namen gemacht hat.

Unsere nächsten Konzerte

Wir freuen uns, dass wir auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten zwei Herbst-Konzerte durchführen können. Nachdem bereits unsere diesjäh­rigen Frühjahrskonzerte corona­bedingt abgesagt werden mussten, haben wir die Chance für die Konzertdurchführungen mit einem entsprechenden Hygiene-Konzept ergriffen.

Aktuelles

Ein gelungene Reise in die Romantik

Dunkel grundierter Sopran: Steinunn Sigurdardottir. Foto: Holm Wolschendorf

Jasper Lecon stellt sich beim Herbstkonzert als neuer Dirigent des Strohgäu-Sinfonieorchesters vor

Das komplette Spektrum der romantischen Musik beleuchtete das Strohgäu-Sinfonieorchester (SSO) bei seinem diesjährigen Herbstkonzert. Von Franz Schubert führte der stringente Programmbogen zu Richard Wagner und Johannes Brahms, den beiden Antipoden im Musikzeitalter des 19. Jahrhunderts. Bereits in Schuberts 1820 uraufgeführter Ouvertüre zum Melodram „Die Zauberharfe", drei Jahre später für das Schauspiel „Rosamunde" wiederverwendet, beeindruckte das in 45-köpfige SSO beim Auftritt in der nahezu vollbesetzten Hemminger Gemeinschaftshalle – nachdem am vorvergangenen Wochenende schon die Schwieberdinger Festhalle sowie das Möglinger Bürgerhaus in den Genuss des SSO-Herbstkonzerts gekommen waren – durch außerordentlich nuancierten Ensembleklang und differenzierte Gestaltung. Zu seiner Arbeit kann man den jungen Dirigenten Jasper Lecon, der im Mai dieses Jahres den Taktstock von Se-Mi Hwang übernahm, nur beglückwünschen: Der Qualitätssprung, den er in nur wenigen Monaten mit dem „Liebhaber-Sinfonieorchester", wie sich das vor fast 70 Jahren gegründete Amateurensemble selbst bezeichnet, erreicht hat, ist schon jetzt unüberhörbar.

Weiterlesen ...

Umzug Einweihung Stuttgarter Straße

Beim großen Umzug in Schwieberdingen anlässlich der Einweihung der Stuttgarter Straße und dem anschließenden Schapfenfest war auch das Strohgäu-Sinfonieorchester präsent.

Gerd Spiegel ist im Alter von 71 Jahren unerwartet verstorben

Mit großer Trauer gedenken wir des verstorbenen langjährigen Bürgermeisters von Schwieberdingen, Gerd Spiegel. Wir fühlen uns mit ihm eng verbunden, hat er doch unser Orchester  über viele Jahre hinweg gefördert. Zum einen durch sein wohlwollendes Interesse an unserer musikalischen Arbeit, aber auch durch die finanzielle Unterstützung durch ihn als Bürgermeister. Unvergesslich ist  uns auch unsere Konzertreise nach Pamplona in Spanien im Mai 1990, an der er mit Freude und Interesse teilgenommen hat.

Wir haben Herrn Spiegel sehr viel zu verdanken und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.